„Für die Demokratie in Venezuela“ – Mi., 23.01.2013, 18:00 Uhr Hauptwache Frankfurt/M. vor der Katharinenkirche – Kundgebung & Manifestation

Der am 07. 10.2012 erneut mit großer Mehrheit wiedergewählte Präsident Venezuelas, Hugo Chávez, ist nach schwerer Operation auf dem Wege der Besserung.

Die Opposition will die Erkrankung des Präsidenten nutzen, um Stimmung gegen ihn zu machen und die Ergebnisse der Wahl ins Gegenteil zu verdrehen. Sie ruft für den 23. Januar in Caracas zu Kundgebungen auf.

Das Volk des Bolivarischen Venezuela bekräftigt demgegenüber seit dem 10. Januar unüberhörbar “Wir sind Chávez. Ich bin Chávez.“ Und wird dies auch am 23. Januar auf einer Großkundgebung zur Verteidigung der Verfassung und der Demokratie in Caracas demonstrieren.

Wir sind solidarisch mit dem venezolanischen Volk und Präsident Chávez.

Am Mittwoch werden Menschen weltweit diese Solidarität unübersehbar mit Demonstrationen bekunden.

Wir rufen alle, die hierfür einstehen wollen, auf, sich am Mittwoch, d. 23. Januar um 18:00 Uhr „Für die Demokratie in Venezuela“ gemeinsam mit uns zu bekennen. Um 18:30 Uhr gehen wir in einer Manifestation zum venezolanischen Konsulat, um dort unsere Unterstützeradresse für den Bolivarischen Prozess und seinen verfassungsgemäßen Präsidenten, Hugo Chávez Frías, zu übergeben.

Unterstützt von: Latinoamerika Popular, Venezuela-Soli Ffm, Freidenker und SDAJ Frankfurt2008_1116Chavez-Kundgebung0014