Gut 500 streikende Kolleginnen und Kollegen des Onlinehändlers Amazon haben sich am Dienstag den 31.03 in der Bad Hersfelder Schilde-Halle versammelt, um ihre Forderung nach einem Tarifvertrag Nachdruck zu verleihen, denn Amazon ist bislang nicht gesprächsbereit und lehnt einen Tarifvertrag kategorisch ab.
Mit Beginn der Nachtschicht wurden die Kolleginnen und Kollegen beider Standorte – FRA1 und FRA3 – in Bad Hersfeld von ver.di zum Streik aufgerufen. Auf der Streikversammlung wurde einstimmig entschieden den Streik bis Donnertag Abend zu verlängern.

Wir – die SDAJ Gruppe Fulda – waren vor Ort, um uns solidarisch zu zeigen, die Forderungen nach einem Tarifvertrag zu Unterstützung und darüber hinaus eine unbefristete Übernahme nach der Ausbildung, ein Verbot von Leiharbeit und eine Entfristung von befristeten Arbeitsverhältnissen zu fordern!

Zu hören das sich eine unabhängige Jugendorganisation mit den Streikenden solidarisiert und deren Forderungen unterstützt hat viele Beschäftigte gefreut. Sie bedankten sich und meldeten sich mit Rückmeldungen wie „Super Aktion!“  positiv zurück. Einige holten sich interessiert gleich mehrere Flyer um diese an ihre Kolleginnen und Kollegen weiterzugeben.
amazonbild
DSC05520